Verlierer des Tages Justin Bieber schiebt seine Bulldogge ab

So unschuldig, wie sein Blick, ist Justin Bieber nicht Foto: Instagram/JustinBieber

Justin Bieber (20, "Confident") und seine Haustiere - die Geschichte bekommt wohl kein Happy End mehr. Laut "The Sun" hat der Sänger seine Bulldogge im Februar dem Hunde-Trainer Trevor Dvernichuk überlassen - und bisher noch nicht abgeholt. "Das ist, als würde man sein Kind zur Schule bringen und es dann einfach nicht mehr abholen", zeigte sich der Coach entsetzt. Auf seine Anrufe habe Bieber bisher nicht reagiert.

 

Bieber scheint generell nicht der größte Tierliebhaber zu sein. Wie "TMZ" berichtete, hatte der Ex von Selena Gomez (22, "Who Says") schon 2012 seinen Hamster an einen Fan verschenkt, bei dem das Tier nicht lange überlebte. Sein Äffchen Mally ließ er am Flughafen München zurück.

 

0 Kommentare