Verlierer des Tages Emma Stone: Korsett-Hölle

Wer schön sein will, muss leiden. Dieses Sprichwort hatte besonders für Frauen Relevanz, die zu einer Zeit lebten, in der das Tragen von engen Korsetts an der Tagesordnung war. Das hat nun auch Schauspielerin Emma Stone (29, "Birdman") am eigenen Leib erfahren müssen, als ihr beim Dreh von "The Favourite - Intrigen und Irrsinn" ein ums andere Mal die Luft wegblieb, wie die Schauspielerin in der britischen Sendung "The Graham Norton Show" verriet.

 

"Frauen mussten für so lange Zeit auf diese Weise leben", zitiert "Daily Mail" Stone aus dem TV-Gespräch. Sie wiederum habe während des ersten Monats am Set quasi gar nicht atmen können und sich ausschließlich mit Menthol über Wasser gehalten. "Nach einem Monat haben dann meine Organe begonnen, sich zu verschieben - das war richtig eklig. Wenn ihr es nicht machen müsst, lasst es!"

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading