Verlierer des Tages Cumberbatch als echter Grinch

Benedict Cumberbatch sorgte als Kind für miese Stimmung am Weihnachtsmorgen Foto: Tinseltown/Shutterstock.com

Nicht gerade die feine englische Art von Benedict Cumberbatch (42, "Sherlock"). In einem Interview mit "The Sunday Telegraph" gibt der Schauspieler jetzt zu, als Kind einst einen großen Fehler an Weihnachten gemacht zu haben. Er geht sogar noch einen Schritt weiter: "Ich habe anderen Leuten das Weihnachtsfest ruiniert", sagt er. Er sei damals ein echter, "nicht sehr beliebter" Weihnachts-Grinch gewesen.

 

Wie es dazu kam? Eines Weihnachtsmorgens sei der Schauspieler um fünf Uhr in der Früh aufgewacht und habe große Langeweile verspürt. Also habe er angefangen die Geschenke zu öffnen. Doch nicht nur das. Er habe einen Partykracher entdeckt und diesen in der Wohnung gezündet. Die Folge: Große Gipsstücke seien von der Decke gefallen und die gesamte Familie wurde wach. Als sie die Treppe herunterkamen, hätten sie "alle ausgepackten Geschenke und mich mit Gips bedeckt gesehen", wird Cumberbatch von der britischen "Daily Mail" zitiert, als er von seinem schlimmsten Weihnachtsfest berichtet.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading