Verlierer des Tages Conor McGregor wird verklagt

Wird verklagt: MMA-Star Conor McGregor Foto: G Holland / Shutterstock.com

Rüpel-Verhalten mit Folgen: Der UFC-Kämpfer Michael Chiesa (30) verklagt seinen Kollegen Conor McGregor (30), wie die Website "tmz.com" berichtet. Bei einem UFC-Pressetag hatte McGregor einen Bus voller MMA-Kämpfer angegriffen.

Der Mixed-Martial-Arts-Kämpfer hatte sich nach dem Angriff mit seiner Schläger-Gang im Barclays Center in New York der Polizei gestellt, wurde festgenommen und kam auf Kaution frei. Doch es war abzuwarten, bis ein Opfer seines Angriffs sich zur Wehr setzt. Jetzt hat ihn Michael Chiesa (30) verklagt, da dieser aufgrund der Verletzungen, die er bei McGregors Angriff davontrug, einen anschließenden Kampf nicht antreten konnte. Die Anklage lautet Bedrohung mit tätlichem Angriff. Welche Schadenersatz-Summe Chiesa in seiner Klage von McGregor verlangt, ist nicht bekannt.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null