Verletzung im Abschlusstraining Muskelfaserriss! Weigl fällt zwei Wochen aus

Julian Weigl fällt zwei Wochen aus. Foto: Rauchensteiner

Julian Weigl musste das Abschlusstraining abbrechen. Am Abend kam die ernüchternde Diagnose. Zwei Neuzugänge stehen derweil erneut nicht im Kader.

 

München - Torsten Fröhling zuckte nur mit den Achseln. "Ihn zwickt es im Oberschenkel", sagte der Trainer des TSV 1860 nach dem Abschlusstraining. Weigl hatte die letzte Einheit vor dem Spiel bei Greuther Fürth (Freitag, 18.30 Uhr) abbrechen müssen und wurde anschließend von den Mannschaftsärzten untersucht.

Am frühen Abend dann die ernüchternde Diagnose: Muskelfaserriss. Weigl wird die beiden verbleibenden Spiele vor der Länderspiel-Pause gegen Fürth und nächste Woche Freitag gegen Aalen verpassen. Ilie Sanchez dürfte für den Youngster in die Startelf rücken.

Nicht im Kader stehen neben Weigl auch Anthony Annan und Daylon Claasen. Die beiden Neuzugänge traten die Reise ins Frankenland nicht an. Gleiches gilt für Edu Bedia (Trainingsrückstand) sowie für die verletzten Stephan Hain, Rubin Okotie und Fejsal Mulic (alle verletzt).

 

10 Kommentare