Verletzter Stürmer Gomez erfolgreich operiert

Der Stürmer muss drei Wochen mit dem Training aussetzen. Der Bundesligastart bei der Spielvereinigung Greuther Fürth findet ohne ihn statt.

 

München - Mario Gomez ist am Dienstag erfolgreich am Sprunggelenk operiert worden. Dem deutschen Nationalspieler wurden in einer "auswärtigen Klinik", wie der FC Bayern mitteilte, freie Gelenkkörper im linken Fuß entfernt.

Am vergangenen Wochenende hatte sich der 27-Jährige beim "Ligatotal!"-Cup in Hamburg verletzt, am Montag hatte Mannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt in München die Operation angeordnet. „Die Operation ist sehr gut verlaufen,“ erklärte Müller-Wohlfahrt, „Mario wird voraussichtlich drei Wochen mit dem Training aussetzen müssen, danach kann er wieder ins Aufbautraining einsteigen.“

Insgesamt dürfte Gomez Bayern rund fünf Wochen fehlen. Der Saisonstart am 25. August in Fürth wird ohne ihn stattfinden „Ich bin froh, dass die OP gut verlaufen ist, dass die Schmerzen weg sind,“ sagte Gomez, „jetzt werde ich ein wenig Geduld brauchen, danach aber alles dafür tun, dass ich möglichst schnell wieder einsatzfähig bin.“

 

3 Kommentare