Verletzte beim TSV 1860 Nächster Rückschlag: Valdet Rama fällt mit Muskelfaserriss aus

Valdet Rama zog sich im Spiel beim MSV Duisburg eine Muskelverletzung zu. Foto: imago

Valdet Rama zieht sich einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel zu und muss voraussichtlich zwei Wochen pausieren. Der Kapitän meldet sich dagegen zurück, zwei Kollegen absolvieren nach Verletzungspause eine erste Laufeinheit.

 

München – Die schlechten Nachrichten reißen nicht ab für den TSV 1860. Wie der Klub am Montagmorgen auf Nachfrage der AZ mitteilte, fällt Offensivspieler Valdet Rama mit einem Muskelfaserriss im Bereich des rechten Oberschenkels für die kommenden zwei Wochen aus. Der Albaner zog sich die Verletzung bei der jüngsten Niederlage beim MSV Duisburg zu.

Beim 1:2 war der 28-jährige Linksaußen noch einer der besten Löwen gewesen, deutete durch zahlreiche Tempodribblings an, wie wertvoll er für die Sechzger in der aktuellen Situation sein könnte. Doch nach 71 Minuten musste Rama ausgewechselt werden.

Nicht nur für den Verein ist das ein Rückschlag. Rama konnte wegen verschiedener Verletzungen in dieser Saison bisher erst zwölf Einsätze bestreiten und stand insgesamt nur 354 Minuten auf dem Platz. Unter anderem musste er wegen hartnäckiger Adduktorenprobleme und eines Zehenbruchs in dieser Spielzeit mehrere Wochen passen.

Der Kapitän ist wieder an Bord

Entwarnung gab es vonseiten des Klubs indes bei Christopher Schindler und Kai Bülow. Kapitän Schindler musste in Duisburg kurzfristig passen, klagte über Übelkeit. Auch Bülow setzten nach dem Spiel Magen-Darm-Probleme zu. Beide seien wieder fit, hieß es vom Verein. Dominik Stahl (Achillessehnenprobleme) und Maximilian Wittek (Kapselverletzung im linken Knie) absolvierten am Montag dagegen individuell eine leichte Laufeinheit. Ihre Mannschaftskollegen setzen indes mit dem Training aus, sind zum Laktattest ins Olympiastadion.

 

11 Kommentare