Verkehr in der Au Trotz der Schulferien: Viel los auf den Straßen

In Richtung Humboldtstraße wird es eng - trotz der Schulferien ist der Verkehr enorm. Foto: ah

Die Pfingstferien sind gestartet. Wer dennoch arbeiten oder etwas erledigen musste, stand am Dienstagmorgen in Richtung Innenstadt im Stau.

 

Au - Dicht gedrängter Berufsverkehr im Viertel zwischen Reichenbach- und Wittelsbacherbrücke - das kennen Autofahrer bereits, vor allem wegen der vielen Baustellen in den vergangenen Wochen.

Wer am Dienstagmorgen darauf gehofft hatte, dass sich der Verkehr zum Start in die Pfingstferien beruhigt, hat sich getäuscht: In der Falkenstraße staute sich der Verkehr in beide Richtungen. Besonders eng wurde es in Richtung Humboldtstraße, von dort schlängelte sich die Blechlawine übers Viertel hinaus bis über die Wittelsbacherbrücke.

Einen Parkplatz finden - zumindest mit Parklizenz - dürfte man jetzt in den Schulferien allerdings gewiss ein wenig leichter. Und vielleicht warten einige Münchner, die frei haben und einen Kurztrip planen, mit dem Wegfahren ja noch, bis das Wetter wieder besser wird. Spätestens dann dürfte sich der Verkehr im Viertel beruhigen.

Wie ist der Verkehr bei Ihnen im Viertel? Wo wird es besonders eng, und wo nerven noch Baustellen? Mailen Sie Ihren Beitrag an stadtviertel@abendzeitung.de. Hier können Sie die Fotos hochladen.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading