Ursache war ein defekter Kühlschrank Ammoniak-Alarm im Krankenhaus Haidhausen

Wegen Ammoniakgeruchs musste die Feuwehr ausrücken. Es soll zu keinem Zeitpunkt die Gefahr einerGesundheitsschädigung oder gar Lebensbedrohung bestanden haben. Foto: dpa

Im Krankenhaus Haidhausen wird ein Ammoniakgeruch festgestellt. Die Feuerwehr rückt an und kann als Ursache einen defekten Kühlschrank ausmachen.

 

München - Am Samstag, gegen 17.34 Uhr, haben Bedienstete eines Krankenhauses einen Ammoniakgeruch festgestellt. Die herbeigerufene Feuerwehr machte sich mit einem Erkundungstrupp auf die Suche nach der Ursache.

In dem betroffenen Gebäudeteil waren zu dieser Zeit keine Patienten untergebracht, so dass keine Evakuierungsmaßnahmen notwendig waren. Als Ursache konnte ein defekter Kühlschrank ausgemacht werden, aus welchem Kühlmittel austrat.

Die Notaufnahme sowie zwei nahe gelegene Patientenzimmer mussten kurzzeitig geräumt und das frei gewordene Gas durch die Feuerwehr abgesaugt werden. Diese Vorsichtsmaßnahmen waren notwendig, da sich der Ammoniakgeruch bereits durch die Lüftungsanlage verteilte.

Nach entsprechenden Reinigungsmaßnahmen der Feuerwehr konnte der Betrieb in der Notaufnahme wieder aufgenommen werden. Laut Feuerwehr und Krankenhaus bestand zu keinem Zeitpunkt die Gefahr einer Gesundheitsschädigung oder gar Lebensbedrohung.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading