"Unterstützen Sie uns" Müller-Brot: Der Wutbrief der Belegschaft

Mangelnde Hygiene, Skandal, Insolvenz – bis jetzt haben die Mitarbeiter der Pleite-Bäckerei Müller Brot in Neufahrn geschwiegen. Das ist jetzt vorbei: Am Montag veröffentlichten sie einen offenen Brief an die Gesellschafter, Unternehmer Klaus-Dieter Ostendorf und den Münchner Investment-Millionär Michael Phillips.

 

München - Die Angestellten schreiben, sie fürchteten eine „soziale Katastrophe“, wenn am 1. April das Insolvenzverfahren beginnt. Die Beschäftigten zeigen sich aber auch „unglaublich wütend“ – und fragen Ostendorf und Phillips ganz direkt, wie sie es so weit kommen lassen konnten.

Am Schluss fordern die Angestellten ganz direkt: „Lassen Sie uns nicht fallen! Übernehmen Sie Verantwortung und unterstützen Sie uns in dieser Notsituation.“

 

8 Kommentare