Unterreith bei Mühldorf Tödlicher Horror-Unfall ohne Gurt: Mann (33) prallt mit VW gegen Baum

Ein Bild wie aus einem Horror-Film: ein 33-Jähriger ist mit seinem Wagen aus einer Kurve geflogen und gegen einen Baum geprallt. Der Fahrer war sofort tot. Am Unfallort wurde eine Bierflasche gefunden, die offenbar aus dem Auto geschleudert worden war. Die Bilder... Foto: fib/Eß

Schrecklicher Unfall in Unterreith bei Mühldorf: Ein 33-Jähriger kriegt die Kurve mit seinem Wagen nicht und rast gegen einen Baum. Der Mann stirbt. Wie die Polizei berichtet war der Fahrer nicht angegurtet.

 

Unterreith - Mit VW Bora auf der MÜ45 gegen Baum geprallt: Zwischen und Unterreit und dem Umspannwerk auf Höhe Schatzöd im Landkreis Mühldorf am Inn war ein 33-jähriger Mann aus dem Gemeindebereich Waldkraiburg unterwegs. Nach der Orstmarkierung "Am Reith" raste der Mann mit dem VW Bora in einer Rechtskurve geradeaus gegen einen Baum. Der eintreffende Notarzt konnte bei dem Fahrer nur noch den Tod feststellen. Der Lenker des Fahrzeuges war vermutlich sofort tot. Wie die Polizei berichtet, hatte der 33-Jähriger keinen Sicherheits-Gurt angelegt.

Die Feuerwehren aus Elsbeth und Mittergars waren alarmiert, um die Unfallstelle auszuleuchten und errichteten eine örtliche Umleitung. Von der Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter zur Unfallstelle geordert. Nachdem eine leere Bierflasche, die vermutlich aus dem PKW geschleudert wurde, an der Unfallstelle gefunden wurde, ist wird das Blut des verunglückten Fahrers auf Alkohol untersucht. Die MÜ 45 war zur Bergung des Fahrzeugs und zur Unfallaufnahme bis ca. 1:00 Uhr total gesperrt.

 

1 Kommentar