Unterneukirchen Vermisster Schleusenwart tot

Der vermisste Schleusenwart ist tot aufgefunden worden (Symbolbild). Foto: dpa

Unterneukirchen/Rosenheim Vier Wochen nach einem Betriebsunfall an einer Schleuse im oberbayerischen Siegsdorf ist ein Firmenmitarbeiter tot aufgefunden worden. Der 76-Jährige war seit 13. Januar vermisst. Damals hatte der Mann wie jeden Tag an der zu einem kleinen Elektrizitätswerk gehörenden Schleuse nach dem Rechten gesehen.

 

Als er nicht heimkam, suchten Angehörige nach ihm - vergebens, wie das zuständige Polizeipräsidium Oberbayern Süd in Rosenheim am Montag mitteilte. Alles deutete darauf hin, dass der Mann in die reißende Traun gestürzt war. Die Suche blieb ergebnislos, bis am vergangenen Freitag am Alzwerk bei Unterneukirchen (Landkreis Altötting die Leiche eines Mannes angeschwemmt wurde.

Die Obduktion des Toten ergab, das es sich dabei um den 76-Jährigen handelt.

0 Kommentare