Uni-Klinikum Großhadern Neuer ärztlicher Direktor: Großhaderns neuer Chef

Chirurgie-Chef Karl-Walter Jauch: Ab 1. Juni übernimmt er den Job als Ärztlicher Direktor. Foto: Klinikum der Universität München

Karl-Walter Jauch, noch Leiter der Chirurgie, übernimmt den Job als Ärztlicher Direktor

 

MÜNCHEN Stichtag ist der 1. Juni: Das Uni-Klinikum Großhadern mit seinen über 10000 Beschäftigten bekommt einen neuen Ärztlichen Direktor. Der Chef der Chirurgie, Karl-Walter Jauch (61), übernimmt das Ruder.
Hintergrund des Wechsels: Das Wissenschaftsministerium möchte für ein derart großes Haus einen hauptamtlichen Chef. Großhaderns aktueller Chef, Diabetes-Experte Burkhard Göke (56), leitet aber in Personalunion auch die internistische Fachklinik. Und will dies weiterhin tun.

Unter den neuen Bewerbern setzte sich der renommierte Chirurg Jauch, ein gebürtiger Schwabe, durch. Jauch ist einer der Mitbegründer der Stiftung HTCR für Gewebeforschung und seit 2002 in Großhadern Chef der Chirurgie.

Der Vater von drei erwachsenen Söhnen entspannt bei Konzerten, Ausstellungen und beim Sport. Tennis, Golf und im Winter Ski zählt er zu seinen Hobbys. Viel Zeit wird er als Großhadern-Chef nicht mehr haben. „Der Sanierungsbedarf ist riesig”, sagt Jauch selber. Aber er freue sich auf die Aufgabe. „Das Operieren wird mir fehlen. Ich wollte aber auch nicht zu spät aufhören.”

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading