Nach Sanierungsarbeiten Stachus-Brunnen sprudelt wieder - und Dackel Cäsar gefällt's

, aktualisiert am 03.09.2018 - 14:13 Uhr
Dackel Cäsar erfrischt sich am frisch sanierten Stachus Brunnen. Foto: Djordje Matkovic

Ein halbes Jahr lang wurde der Stachus-Brunnen saniert. Jetzt erstrahlt er in altem Glanz und sprudelt wieder.

München - Der Sommer in München ist vorbei. Seit Samstag ist aus meteorologischer Sicht wieder Herbst und die Temperaturen haben sich dem auch bereits angepasst. Und ausgerechnet jetzt, wo es kälter und Erfrischung in der Stadt nicht mehr dringend gebraucht wird, nimmt der Brunnen am Stachus nach einem halben Jahr Bauarbeiten wieder den Betrieb auf.

Die Sanierungen, die im März 2018 begannen, sollten der 45 Jahre alten Fontäne alten Glanz zurückbringen. Rund 500 Meter Rohrleitungen und 200 Düsen wurden ausgetauscht, wofür knapp 1.300 Quadratmeter Pflasterfläche abgebaut werden musste. Die Kosten für die Sanierung beliefen sich auf 1,5 Millionen Euro.

Am Freitag gab es dann die ersten Testläufe durch Mitarbeiter der Stadt München, seit Montag sprudelt der Stachus-Brunnen wieder.

 

3 Kommentare

Kommentieren

  1. null