Unfallzeugen retten Fahrer A99 bei Ottobrunn: Auto rast in Lkw - Fahrer schwer verletzt

Wie durch ein Wunder konnte der Pkw-Fahrer aus diesem Wrack lebend gerettet werden. Foto: Thomas Gaulke

Bei einem Unfall auf der A99 Richtung Nürnberg wurde einer der Beteiligten schwer verletzt. Dabei hatte das Unfallopfer noch Glück im Unglück.

 

Ottobrunn - Am Donnerstagmittag gegen 13.30 Uhr kam es auf der A99 Richtung Nürnberg in Höhe Ottobrunn zu einem schweren Verkehrsunfall.

Ein Pkw krachte so heftig in ein Containerfahrzeug, dass sich das Heck des Lkw regelrecht in das Fahrzeuginnere bohrte und der Unterfahrschutz des Lkw abgerissen wurde. Dabei hatte der Autofahrer noch Glück im Unglück. Weil der Aufprall leicht versetzt geschah, überlebte der Mann den Crash, das teilte die Freiwillige Feuerwehr Ottobrunn auf AZ-Anfrage mit.

Unfall auf der A99

Unfallzeugen befreiten den Mann noch vor Eintreffen der Feuerwehr Ottobrunn aus dem Wrack und leisteten Erste Hilfe. Bei dem Unfall zog sich der Pkw-Fahrer ein schweres Schädel-Hirn-Trauma zu und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Lkw-Fahrer kam mit einem leichten Schock davon.

Die Einsatzkräfte sicherten die Unfallstelle, bargen den verunglückten Pkw und versorgten den Verletzten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes.

Durch die 90-minütigen Rettungsmaßnahmen bildete sich ein Rückstau bis zum Autobahnkreuz München Süd.

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading