Unfallflucht Autofahrer lässt Verletzten liegen

Von der Polizeiwache aus wurde der Mann ins Krankenhaus gefahren (Symbolfoto). Foto: dpa

Plötzlich kommt einem Mann ein rückwärtsfahrender VW-Polo entgegen und fährt ihn an. Der Mann schaffte es noch selbst zur Polizei zu gehen, dann...

 

Riem - Am Freitag, den 07. Februar, kurz nach 10 Uhr vormittags, war ein 31-jähriger Mann aus Bosnien Herzegowina auf einem Schotterweg auf Höhe der Georg-Kerschensteiner-Str. 2-4 unterwegs, als ihm ein weißer VW-Polo neueren Baujahrs entgegenkam. Das merkwürdige: Der Polo fuhr rückwärts. Doch der Mann hatte gar keine Zeit, sich Gedanken darüber zu machen, weshalb das Auto rückwärts fuhr, denn das Fahrzeug streifte ihn mit dem linken Heck.

Der 31-Jährige stürzte, hatte aber noch kurz Blickkontakt mit dem Fahrer. Der flüchtete in unbekannte Richtung. Den Fahrer beschreibt der Mann als etwa 35 Jahre alten Mann mit kurzen, schwarzen Haaren. Vom Typ her soll es sich um einen „Schwarzafrikaner“ handeln.

Der gestürzte Fußgänger verletzte sich leicht, ging aber noch selbst zur Polizei und erstattete Anzeige. Von dort wurde er mit einem Rettungswagen in eine Münchner Klinik gebracht, wo er ambulant behandelt wurde.

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading