Unfall in Schongau Keinen Führerschein: Unfall-Fahrerin gefunden

Ein Auto mit zwei Insassen kam am Samstag von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Der Beifahrer starb. Die 17-Jährige Fahrerin lief offensichtlich nach Hause. Erst später konnte sie fvon der Polizei ausfindig gemacht werden. Laut Polizei hat sie keinen Führerschein und war zum Unfallzeitpunkt betrunken. Foto: fib/CA

Die Fahrerin des am Samstagmorgen verunfallten Cabriots ist von der Polizei ausfindig gemacht worden: Die 17-Jährige hat keinen Führerschein und war zur Unfallzeit betrunken.

 

Pröbstelsberg - (Eine 17 Jahre alte Autofahrerin ohne Führerschein hat auf dem Hohen Peißenberg im Kreis Weilheim-Schongau einen tödlichen Unfall verursacht. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, hatte die erheblich alkoholisierte junge Frau in einer Kurve die Kontrolle über den Wagen verloren. Das Fahrzeug wurde rund 30 Meter durch die Luft geschleudert und überschlug sich mehrmals. Der 35 Jahre alte Beifahrer war vermutlich sofort tot. Die 17-Jährige wurde nur leicht verletzt. Unter Schock entfernte sie sich von der Unfallstelle, irrte zunächst ziellos umher und lief dann nach Hause. Der Unfall hatte der Polizei zunächst Rätsel aufgegeben.

Nachdem ein Passant den Unfallwagen und den toten Beifahrer am Samstagvormittag entdeckt hatte, suchten Polizei und Feuerwehr mit Hubschraubern und Rettungshundestaffeln nach dem vermissten Fahrer. Durch mehrere Hinweise aus der Bevölkerung ermittelten die Fahnder schließlich die junge Frau. Warum die 17-Jährige den Wagen lenkte, war am Sonntag noch unklar.

 

7 Kommentare