Unfall in Mühldorf Mann flieht vor Polizeikontrolle und landet in Gartenmauer

, aktualisiert am 05.04.2016 - 09:36 Uhr
Der Fahrer landete unsanft mit seinem Auto im Gartenzaun. Foto: fib

Unfall im Landkreis Mühldorf. Eine Streife wollte den Fahrer eins BMW kontrollieren, was diesem allerdings nicht passte. Der Mann gab Gas - und landete im Gartenzaun eines nahen Grundstücks.

 

Mühldorf - Eine Streifenbesatzung der ​Verkehrspolizei Traunstein wollte in Mößling einen Pkw einer Allgemeinen Verkehrskontrolle unterziehen. Der Fahrer des BMW's hatte darauf aber offensichtlich keine Lust und ergriff die Flucht. Nicht unweit der Kontrollstelle fuhr der vermutlich angetrunkene Mann über einen circa 12 cm hohen Randstein einer Blumeneinfassung.

Weiter ging es 10 Meter durch das Blumenbeet und einen Fußgängerweg gegen eine Betonmauer eines Gartenzaunes, an dem das Fahrzeug schließlich zum Stillstand kam. Durch die wilde Fahrt und den Aufprall wurde das Fahrzeug so schwer beschädigt, dass Betriebsstoffe ausliefen.

Die Feuerwehr musste diese binden, zusammen mit der Polizei bargen sie den Unfallwagen. Der Fahrer wurde zur Blutentnahme auf die Polizeiwache gefahren.

 

0 Kommentare