Unfall in Mittelfranken Kollision mit Zug endet für 16 Schafe tödlich

In Ipsheim wurde eine Schafherde von einem Zug erfasst. Foto: dpa

In Ipsheim sind mehrere Schafe auf ein Bahngleis gerannt und wurden von einem Zug erfasst. Für 16 Tiere endete die Kollision mit dem Zug tödlich.

 

Ipsheim – Ein Regionalzug ist in Mittelfranken in eine Schafherde gerast und hat mindestens 16 Tiere getötet. Die fünf Passagiere und der Zugführer blieben unverletzt, wie die Bundespolizei am Dienstag mitteilte.

Die Schafe waren am Montag nahe Ipsheim im Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim vor dem Zug auf die Gleise gerannt. Nach dem Unfall sei der Regionalzug mit rund eineinhalbstündiger Verspätung weitergefahren. Der Triebwagen werde nun in der Werkstatt überprüft.

 

0 Kommentare