Unfall in der Ludwigsvorstadt Crash an der Paul-Heyse-Unterführung

Der VW war frontal gegen den Fahrbahnteiler geprallt. Foto: Berufsfeuerwehr München

Auf der Kreuzung Paul-Heyse-Straße und Bayerstraße kam es in der Nacht zum Sonntag zu einem Verkehrsunfall mit drei Verletzten in zwei Fahrzeugen.

 

Ludwigsvorstadt - Ein VW Golf rammte, nachdem er mit einem Audi kollidierte, die Fahrspurabtrennung der Paul-Heyse-Unterführung. Als die Feuerwehr eintraf, lag eine 23-jährige Frau auf der Straße. Sie wurde vom Team eines Rettungswagens des MKT versorgt und mit einem Unterschenkelbruch in ein Krankenhaus gefahren.

Der 22-jährige Fahrer des Golf saß schwer verletzt in seinem Fahrzeug. Da Verletzungen am Rücken nicht ausgeschlossen werden konnten, trennte die Feuerwehr das Dach des Volkswagens mit einem hydraulischen Rettungsgerät ab, um den Patienten so schonend als möglich aus seinem Fahrzeug retten zu können.

Ein Notarzt der Feuerwehr behandelte den Mann und brachte ihn dann mit dem Notarztwagen Mitte in ein Krankenhaus. Er zog sich Verletzungen am Kopf und im Schulterbereich zu.

Einen 34-jähriger Mitfahrer des Golf brachte ein Rettungswagen des Malteser Hilfsdienstes mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Der 32-jährige Fahrer des Audi blieb unverletzt.

Zum Unfallhergang ermittelt die Polizei. Der Kreuzungsbereich war für eine Stunde gesperrt. Der Sachschaden wird auf 10.000 Euro geschätzt.

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading