Unfall in der Ludwigsvorstadt Bayerstraße in München: Auto erfasst Bub (5) - in Klinik eingeliefert

Als Vater und Kind die Straße überqueren wollten, zeigte die Ampel für Fußgänger Rotlicht. (Symbolbild) Foto: dpa

Am Dienstagnachmittag ist es an der Bayerstraße zu einem Unfall gekommen - dabei hat ein Pkw-Fahrer ein fünfjähriges Kind erfasst und verletzt.

 

Ludwigsvorstadt Wie die Polizei berichtet, ist es am Dienstagnachmittag zu einem Unfall in der Nähe des Hauptbahnhofs gekommen. Ein fünfjähriger Bub lief auf die Bayerstraße und wurde von einem Auto erfasst.

Das Kind war dort gegen 17 Uhr in Begleitung seines 33-jährigen Vaters. Wegen Bauarbeiten sind die Gehwege im Bereich der Schillerstraße derzeit auf die Fahrbahn verlegt, getrennt durch Warnbanken und gelbe Streifen. Während Vater und Sohn auf dem Gehweg an einer roten Ampel warteten, um die Bayerstraße Richtung Hauptbahnhof zu überqueren, lief der Fünfjährige plötzlich auf die Straße, wo er von einem vorbeifahrenden BMW erfasst wurde. Durch den Aufprall wurde das Kind auf die Fahrbahn geschleudert. 

Kind wird in Klinik eingeliefert

Der Rettungsdienst musste das Kind versorgen und in die Klinik einliefern. Laut Polizei wurde der 48-jährige Fahrer durch den Unfall nicht verletzt.

Aufgrund der Unfallaufnahme kam es im Bereich des Hauptbahnhofs für ca. zwei Stunden zu Verkehrsbehinderungen.

 

4 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading