Unfall im Landkreis Traunstein Stop-Schild übersehen: Ein Schwerverletzter

Schwerer Unfall an einer Kreuzung bei Trostberg. Die Bilder vom Feuerwehreinsatz. Foto: fib/FDL

Bei Trostberg übersieht eine Autofahrerin ein Stop-Schild an einer Kreuzung. Es kommt zum Crash. Das andere Unfallopfer muss schwer verletzt aus seinem Auto geschnitten werden.

 

Trostberg – Am Montagabend ereignete sich gegen 18 Uhr ein schwerer Unfall auf der Staatsstraße 2357 bei Trostberg. Eine VW-Fahrerin war auf der Kreisstraße TS51 von Feichten in Richtung Heiligkreuz unterwegs und übersah an der Stop-Stelle einen von Trostberg kommenden Peugeot. Beim Zusammenstoß wurde der Peugeot-Fahrer eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mit schwerem hydraulischem Gerät aus dem Fahrzeug befreit werden.

Notarzt und Sanitäter versorgten die beiden verletzten Fahrer. Die Frau aus dem VW wurde leicht verletzt in das Krankenhaus Trostberg gebracht und der Peugeot-Fahrer wurde schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber Christoph München in das Krankenhaus Traunstein geflogen.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Heiligkreuz und Trostberg, das Rote Kreuz und ein Rettungshubschrauber. Die Staatsstraße war für über eine Stunde komplett für den Verkehr gesperrt. Die Polizei Trostberg hat den Unfall aufgenommen.

 

0 Kommentare