Unfall bei Urwies In Bach gestürzt: Fahranfänger (18) leicht verletzt

Ein 18-jähriger Fahranfänger stürzte mit seinem Audi in einen Bach. Er wurde leicht verletzt. Die Bilder. Foto: BRK BGL

Spektakulärer Unfall im Berchtesgadener Land bei Urwies: Nach einem Ausweichmanöver kommt ein 18-Jähriger von der Straße ab und landet in einem Bach. Glücklicherweise kommt er mit leichten Verletzungen davon.

 

Piding/Urwies - Bei einem Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2103 zwischen Urwies und Aufham wurde ein 18-jähriger Fahranfänger leicht verletzt. Der junge Autofahrer kam nach einem Ausweichmanöver von der Straße ab und landete daraufhin in einem Bach.

Gegen 17.30 Uhr fuhr der 18-Jährige mit seinem Audi in Richtung Aufham, als er erst nach rechts von der Fahrbahn abkam und dadurch in Richtung des Gegenverkehrs geschleudert wurde. Um einen Frontalzusammenstoß mit dem entgegenkommenden Wagen zu vermeiden, riss er seinen Wagen wieder nach rechts und landete daraufhin im rund drei Meter tiefer gelegenen Bett des Leitenbachs.

Glück im Unglück: Die Unfallstelle ist von der Staatsstraße nicht zu sehen – nachfolgende Autofahrer konnten den Unfall jedoch direkt beobachten und deswegen sofort helfen. Eingetroffene Einsatzkräfte des Roten Kreuzes brachten den Unfallfahrer in die Bad Reichenhaller Kreisklinik. Durch den schweren Aufprall wurden die Airbags ausgelöst, der 18-Jährige wurde so nur leicht verletzt und konnte sein Fahrzeug selbstständig verlassen.

Danach war die Feuerwehr mit 30 Einsatzkräften von Ort und musste den Wagen aus dem Bach bergen. Die Staatsstraße zwischen Piding und Aufham war teilweise komplett gesperrt. Der Sachschaden wird auf etwa 8.000 Euro geschätzt.

 

0 Kommentare