Unfall bei TV-Event Tatort-Kommissar Nemec stürzt beim Biathlon

Tatort-Kriminaler Miroslav Nemev hatte sichtlich Spaß im Schnee, bevor er sich verletzte. Die Bilder vom Biathlon-Training vor dem Unfall. Foto: Bernd Wackerbauer

Er sollte beim TV-Event "Star-Biathlon" antreten - doch noch im Training verletzt sich Tatort-Ermittler Miroslav Nemec. Er muss in eine Klinik

 

Garmisch-Partenkirchen - Er kam nicht mal zum Schießtraining: Beim Training für den Star-Biathlon der ARD hat sich der Münchner Schauspieler und Tatort-Kommissar Miroslav Nemec verletzt. Er musste vorzeitig aufgeben und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Der Unfall passierte auf der Zielgeraden: Am Freitagabend trainierten die Stars den 2x550-Meter-Biathlon in Garmisch-Partenkirchen. Mit dabei waren unter anderem Volksmusik-Sängerin Stefanie Hertel, Moderator Marco Schreyl und Model Alena Gerber. 

Tatort-Star Nemec fährt gerade die letzten Meter seiner Trainingsrunde, als er plötzlich aus der Spur kommt, im Schnee stecken bleibt und sich den Fuß verdreht. Ein Schock-Moment! Sofort rennen mehrere Helfer vom Roten Kreuz zu ihm. Auch Matthias Opdenhövel, der den Star-Biathlon moderiert, eilt herbei.

Schnell gibt es eine erste Diagnose: Miroslav Nemec hat sich das linke Knie verdreht. Er leidet unter starken Schmerzen. Sofort wird er ins Garmisch-Partenkirchener Krankenhaus gebracht. Dort wird er in derselben Nacht von Spezialisten untersucht. Die geben schließlich Entwarnung. Nemec habe einen Bluterguss am Knöchel. Die Ärzte legten ihm einen Stabilisator an. Am Samstag wurde der TV-Star dann in eine Münchner Klinik verlegt.

Das Rennen war für ihn gelaufen. Enttäuscht sagte er in einem Interview: "Ich hätte gerne weiter gemacht, aber es ging nicht. Das ist einfach dumm gelaufen und schade."

Weil in seinem Biathlon-Team damit ein Sportler fehlte, musste ein Ersatz her. Und der war hochkarätig: Ski-Legende Christian Neureuther ging für Nemec an den Start. Damit das nicht unfair wird, musste er ohne Stöcke fahren.

 

1 Kommentar