Unfall auf der A9 bei Eching Bei voller Fahrt Reifen geplatzt: Wohnmobil stürzt um

Sperrung auf der A9: Die Feuerwehr musste das umgestürzte Wohnmobil mit einem Kran wieder aufrichten. Foto: Gaulke

Schock für eine Berliner Familie auf der A9 bei Eching. Bei voller Fahrt platzt ein Reifen ihres Wohnmobils, das Gefährt gerät völlig außer Kontrolle.

 

Eching – Auf der A9 bei Eching hat es am späten Montagabend einen heftigen Unfall gegeben. Eine Berliner Familie war mit ihrem Wohnmobil auf der A9 Richtung Norden unterwegs, als kurz vor der Autobahnausfahrt plötzlich der linke Hinterreifen platzte. Das Fahrzeug geriet ins Schlingern, der Famielienvater hatte keine Chance mehr, es unter Kontrolle zu bringen. Das Wohnmobil schaukelte sich auf und krachte schließlich quer über die beiden linken Fahrspuren auf die Seite.

Glück im Unglück: Die vierköpfige Familie blieb, weil alle angeschnallt waren, bis auf ein paar Schürfwunden nahezu unversehrt und kam mit einem Schock davon. Nachkommende Autos konnten rechtzeitig ausweichen.

Es dauerte ca. eineinhalb Stunden bis die Feuerwehr das Wohnmobil mit einem Kran wieder aufgestellt hatte. Nach zwei Stunden wurde die Autobahn wieder freigegeben.

 

0 Kommentare