Unfall an der Ludwigsbrücke 17-Jähriger mit Moped von Taxi gerammt - schwer verletzt

Auf der Ludwigsbrücke hat sich am Sonntag ein schwerer Unfall ereignet. Foto: Wikipedia/Rufus46

Ein 17-Jähriger würgt sein Moped auf der Ludwigsbrücke ab. Nachdem er den Motor wieder anwirft und ohne blinken losfährt, wird er von einem Taxi erfasst und schwer verletzt.

 

Au – Schwerer Unfall auf der Ludwigsbrücke am Sonntagnachmittag. Einem 17-Jährigen war an der Ampel seine Malaguti-Enduro abgestorben. Er schob das Motorrad auf eine Verkehrsinsel, startete die Maschine neu und fuhr, ohne auf den Verkehr zu achten wieder los.

Ein 67-jähriger Taxifahrer, der zum gleichen Zeitpunkt die Ludwigsbrücke mit seinem Mercedes stadteinwärts fuhr, hatte keine Möglichkeit mehr zu bremsen oder auszuweichen. Mit der linken Fahrzeugseite erfasste das Taxi die Enduro und der Schüler wurde durch den Zusammenstoß auf die Fahrbahn geschleudert.

Mit schweren Verletzungen (Beckenprellung mit Verdacht auf eine Fraktur) musste der 17-Jährige mit dem Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Münchner Krankenhaus gebracht werden. Bei dem Unfall entstand an beiden Fahrzeugen ein Gesamtschaden von ca. 11.000 Euro.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading