Unfall am Irschenberg Schwertransporter auf der A8 verunglückt

Auf der A8 Richtung Salzburg Höhe Irschenberg verunglückte ein Schwertransporter. Foto: Thomas Gaulke

Auf der A8 Richtung Salzburg ereignet sich am frühen Samstagmorgen ein "schwerer" Verkehrsunfall. Ein Angabenfehler verzögert die Aufräumarbeiten.

 

Irschenberg - In der Nacht auf Samstag, gegen 1 Uhr, verunglückte auf der A8 Richtung Salzburg am Irschenberg ein Schwertransporter. Das Tieflader-Gespann, beladen mit einem Kettenfahrgestell, berührte zunächst die rechte Leitplanke und geriet dadurch außer Kontrolle.

Schwertransporter landet auf Wiese

Anschließend fuhr der Schwertransporter über alle Fahrstreifen, prallte gegen die Mittelleitplanke, ohne diese jedoch zu durchbrechen. Daraufhin ging es wieder nach rechts, wobei die Zugmaschine einknickte und über eine Böschung hinweg auf einer Wiese zum Stehen kam. Der Lkw-Fahrer wurde bei der Aktion nicht verletzt.

Falsche Gewichtsangaben verzögern Bergungsarbeiten

Die Aufräumarbeiten verzögerten sich um einige Stunden, da das mitgeführte Kettenfahrgestell nicht wie angegeben 20 Tonnen wog, sondern ganze 48 Tonnen. Der zunächst von der Bergungsfirma aufgestellte Kran war für diese Last nicht stark genug. Somit musste am Morgen ein neuer, deutlicher größerer Bergungskran angefordert werden.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading