Unfälle auf der A3 Kleintransporter rast in Lkw: Ein Toter

Straßensperre (Symbolbild) Foto: dpa

Die Autobahn 3 Frankfurt-Nürnberg ist am Dienstagmorgen nach zwei Unfällen zeitweise in beide Richtungen gesperrt worden.

 

Wachenroth/Helmstadt – Bei Wachenroth (Landkreis Erlangen-Höchstadt) kam ein 52 Jahre alter Mann ums Leben, als er mit seinem Kleintransporter in einen Laster krachte. Wie die Polizei in Würzburg mitteilte, war der Lkw-Fahrer von der Raststätte Steigerwald auf die A3 in Richtung Frankfurt gefahren. Dabei nahm der 46-Jährige dem Fahrer des Kleintransporters offensichtlich die Vorfahrt. Dieser prallte in das Heck des Lkws, wurde eingeklemmt und starb. Die Strecke musste zeitweise gesperrt werden, der Verkehr staute sich auf bis zu fünf Kilometern Länge.    

Kurz vor Helmstadt (Landkreis Würzburg) prallte am frühen Morgen ein Sattelzugfahrer in einen Baustellenanhänger mit Warnschild. Der 26-Jährige, der wahrscheinlich Drogen genommen hatte und deshalb nicht mehr sicher fahren konnte, wurde leicht verletzt. Nach dem Unfall wurde die A3 in Richtung Würzburg stundenlang gesperrt, zehn Kilometer Stau meldete die Polizei. Die Schadenshöhe war zunächst unklar. Die Feuerwehr brauchte mehr als eine Stunde, um den eingeklemmten 26-Jährigen aus seinem Führerhaus zu befreien.

 

0 Kommentare