UEFA Champions League Für Achtelfinaleinzug: FC Bayern bekommt 7,5 Millionen Euro

Das Erreichen des Achtelfinales lohnt sich für die Bayern auch finanziell. Foto: firo/Augenklick

Das Erreichen des Achtelfinales lohnt sich für den FC Bayern: die UEFA zahlt den Bayern 7,5 Millionen Euro. Nach dem vierten Spieltag hat der Rekordmeister nun schon bereits eine zweistellige Millionensumme erspielt.

 

München - Der vorzeitige Einzug ins Achtelfinale der Champions League hat sich für den FC Bayern München auch finanziell gelohnt. 7,5 Millionen Euro überweist die UEFA nach dem 2:1 am Dienstagabend auf das Konto des deutschen Fußball-Rekordmeisters.

Die Europäische Fußball-Union honoriert die Achtelfinal-Teilnahme mit einer Prämie von sechs Millionen Euro. Dazu gibt es in der Gruppenphase 1,5 Millionen Euro pro Sieg. Die Bayern kommen nach dem 4. Spieltag bereits auf eine Gesamteinnahme von 23,2 Millionen Euro.

Spitzenreiter ist Manchester City

In der vergangenen Saison hatte der Bundesliga-Krösus in Europas Königsklasse als Halbfinalteilnehmer 64,391 Millionen Euro an UEFA-Prämien kassiert. Die Bayern belegten damit in der Geldrangliste Platz acht unter den 32 Champions-League-Teilnehmern. Spitzenverdiener war - auf Grund des hohen englischen Marktpools - Halbfinalist Manchester City mit 83,853 Millionen Euro.

Titelgewinner Real Madrid belegte mit 80,067 Euro den zweiten Rang. Die Zahlen für die Spielzeit 2015/16 hatte die UEFA am Dienstag veröffentlicht.

 

3 Kommentare