Überwachungsvideo veröffentlicht Mohammed (4) vor Amt von Unbekanntem entführt

Gegen 14.40 Uhr hat ein Unbekannter mit Mohammed das Sozialamt in Berlin verlassen. Seitdem wird der Bub vermisst. Foto: dpa/Polizei Berlin

Jetzt sucht die Polizei mit einem Überwachungsvideo nach dem vierjährigen Jungen, der vergangene Woche in Berlin vermutlich Opfer einer Entführung wurde.

 

München - Seit einer Woche wird der bosnische Flüchtlingsjunge Mohammed (4) aus Berlin vermisst. Die Polizei schließt seit Donnerstagabend ein Gewaltverbrechen nicht mehr aus. Die Mordkommission des LKAs hat mittlerweile die Ermittlungen übernommen.

Der vierjährige Bub war am 01. Oktober mit seiner Mutter und den seinen beiden Geschwistern auf dem Areal des Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lasego) im Berliner Stadtteil Moabit unterwegs. Wie die 28-jährige Mutter der Polizei berichtete, war der Junge plötzlich verschwunden.

Die nun veröffentlichten Aufnahmen der Überwachungskamera zeigen, wie ein unbekannter Mann den Vierjährigen an der Hand hält und mit ihm das Gelände verlässt. Offenbar hatte der Unbekannte den Jungen auf einem nahegelegenen Spielplatz angesprochen und mitgenommen. 

Laut Polizei ist der Mann zwischen 35 und 50 Jahre alt, schlank und von mitteleuropäischem Aussehen.

Hinweise nimmt das Landeskriminalamt in der Keithstraße 30 in 10787 Berlin unter der Rufnummer (030) 4664-912400, Fax: (030) 4664 912499; per E-Mail: vermisstenstelle@polizei.berlin.de oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

 

0 Kommentare