Übergriff am Stachus Von Betrunkenen begrapscht und mit Flasche geschlagen

, aktualisiert am 13.06.2019 - 19:31 Uhr
Polizisten wurden auf den Vorfall in der Münchner Innenstadt aufmerksam. (Symbolbild) Foto: Friso Gentsch/dpa

Eine 28-Jährige will ihre jüngere Schwester (20) am Stachus vor zwei Betrunkenen beschützen und wird im Gesicht verletzt. Die Polizei ermittelt.

 

Altstadt - "Ich habe immer noch Schmerzen. Meine Beine haben blaue Flecken und an mehreren Stellen Prellungen", schreibt Fulya P. auf dem Internetportal Instagram.

Die 28-Jährige liegt im Krankenhaus, nachdem sie zwei betrunkene Brüder am Pfingstwochenende am Stachus übel zugerichtet haben. Am Fuß hat die 28-Jährige einen Bänderriss erlitten. Etwa sechs Wochen wird sie voraussichtlich eine Orthese tragen müssen. "Meine Nase musste zum Glück nicht genäht werden, ist aber vermutlich gebrochen", berichtet Fulya P.

Fulya P. stellt die Männer zur Rede

Sie und ihre Schwester kamen am Sonntag aus einer Disco. Sie wollten gemeinsam in ein Café und Frühstücken. In der Schlosserstraße liefen sie gegen 9 Uhr zufällig zwei Männern über den Weg. Einer grapschte Fulyas Schwester, einer 20-jährigen Krankenschwester, an die Brust. Fulya P. stellte die Männer zur Rede.

28-Jährige stürzt und schlägt mit dem Gesicht auf

Der 23-Jährige reagierte aggressiv. "Er schlug der Frau mit der Faust ins Gesicht", sagt Polizeisprecher Sven Müller. Der Täter haute dem Opfer zudem mit einer Bierflasche ins Gesicht. Fulya P. stürzte und schlug mit dem Gesicht auf dem Gehweg auf.

Auch der Bruder des 23-Jährigen, ein Gerüstbauer (26), mischte sich ein. Zwischen den beiden Schwestern und den beiden Brüdern kam es zu einem Gerangel. Eine Streife der PI 14 wurden aufmerksam und gingen dazwischen.

Innerhalb weniger Minuten waren sechs Streifen vor Ort. Die beiden Männer wurden vorübergehend festgenommen. Ein Alkoholtest ergab, dass beide etwa 1,5 Promille im Blut hatten. Gegen die beiden in München lebenden Polen wird ermittelt: gegen den 23-Jährigen wegen sexueller Belästigung und gefährlicher Körperverletzung. Gegen seinen älteren Bruder wegen versuchter Körperverletzung.

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading