"Überfall, Geld her" München: Nach Attacke auf 14-Jährige - Rikscha-Fahrer verfolgt Täter

Der Rikscha-Fahrer verfolgte den Täter, verlor ihn am Sendlinger Tor jedoch aus den Augen. (Symbolbild) Foto: imago/Ralph Peters

Eine Jugendliche läuft mit einer Freundin zu Fuß durch die Münchner Innenstadt. Ein unbekannter Mann spricht sie an – und wird plötzlich übergriffig. Ein Rikscha-Fahrer nimmt wenig später die Verfolgung auf.

 

Altstadt - Eine 14-Jährige ist am frühen Dienstagabend von einem fremden Mann angegriffen worden, der Geld von ihr wollte. Der Vorfall ereignete sich mitten in der Innenstadt.

Die Schülerin war der Polizei zufolge mit einer Freundin zu Fuß unterwegs, als der offenbar alkoholisierte Mann ihnen entgegenkam. "Überfall, Geld her", sprach der Mann die 14-Jährige an.

Verdächtiger packt 14-Jährige am Hals

Die Schülerin nahm die Situation zunächst nicht ernst und wollte an dem Mann vorbeigehen. Doch der Fremde packte die 14-Jährige am Hals und drückte sie gegen ein geparktes Auto. Die Jugendliche fiel zu Boden. Da ihre Freundin laut um Hilfe rief, wurden Passanten auf den Vorfall aufmerksam. Der Mann ergriff ohne Beute die Flucht.

Ein Rikscha-Fahrer, der zufällig in der Nähe war und den Überfall mitbekommen hatte, verfolgte den Mann, der laut der Polizei "verbal aggressiv" reagierte und in Richtung Sendlinger Tor flüchtete. Am U-Bahnabgang verlor der Zeuge den Mann jedoch aus den Augen.

Die 14-Jährige wurde bei dem Angriff leicht verletzt. Die Fahndung der Polizei am Dienstag blieb erfolglos. Die Beamten ermitteln wegen versuchter räuberischer Erpressung und suchen nun nach Zeugen. Der Vorfall ereignete sich gegen 17.55 Uhr.

 

3 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading