Über 1445 Meter Sturz aus Sessellift: Bub klammert sich an Fußraste fest

Ein Mann stürzte am Freitag aus neun Metern aus dem Sessellift. (Symbolbild). Foto: dpa

Eine waghalsige Sessellift-Fahrt in luftiger Höhe über fast 1500 Meter hat ein Bub in den Salzburger Alpen nahezu unverletzt überstanden.

 

Obertauern - Nach Angaben der österreichischen Polizei vom Donnerstag war der Zwölfjährige am Mittwoch im Skigebiet Obertauern beim Einstieg in eine offene Vierer-Sesselbahn vom Sitz gerutscht und hatte sich mit dem Arm am Schließbügel verhakt. Der Schüler klammerte sich daraufhin an der Fußraste fest, während ihn seine neben ihm sitzende Lehrerin verzweifelt am Arm festhielt.

Über 1445 Meter sei die gefährliche Fahrt gegangen, dabei seien fast 400 Höhenmeter überbrückt worden, hieß es. Den aus Salzburg stammenden Zwölfjährigen hat der Vorfall trotz einer leichten Armverletzung übrigens nur mäßig beeindruckt: "Er fährt heute wieder Ski", sagte am Donnerstag eine Polizei-Sprecherin der österreichischen Nachrichtenagentur APA.

 

0 Kommentare