TSV 1860 verliert bei Hannover 96 Pereira: "War das beste Spiel unter meiner Leitung"

, aktualisiert am 11.03.2017 - 18:01 Uhr
Sah starke Löwen, die dennoch verloren: Vitor Pereira bei der Auswärtspartie seiner Elf bei Hannover 96. Foto: dpa

Der TSV 1860 hat am Samstag beim Zweitliga-Spitzenteam Hannover 96 seine Talfahrt trotz guter Leistung fortgesetzt und mit 0:1 bei den Niedersachsen verloren. "Wir haben nur durch einen Fehler verloren", beklagte Trainer Vitor Pereira nach Schlusspfiff - sehen Sie hier die Stimmen zur dritten Löwen-Pleite in Folge.

 

Hannover - Gut gespielt, trotzdem verloren: Das kennt man beim TSV 1860 zum eigenen Leidwesen ja bereits. Auch am Samstag setzte es bei Aufstiegsaspirant Hannover 96 trotz weitgehend starker Leistung und besserer Chancen, die allerdings teils kläglich vergeben wurden, mit 0:1 die nächste Pleite - die dritte in Folge und schon das achte verlorene Auswärtsspiel in Serie!

Cheftrainer Vitor Pereira lobte seine Elf dennoch und wollte die beste Saisonleistung seiner Sechzger erkannt haben, zumindest seit seinem Amtsantritt im Januar. Außerdem dankte er den über 2000 mitgereisten Fans. Sehen Sie hier alle Stimmen zur Partie.

Vitor Pereira (Trainer TSV 1860): "Es war ein gutes Spiel von beiden. Beide Teams wollten Fußball spielen. Für mich war es das beste Spiel unter meiner Leitung. Und das gegen einen Aufstiegskandidaten. Schade, dass wir uns nicht belohnt haben. Wir haben hier ein sehr gutes Spiel gemacht, waren gut organisiert, hatten Hannover im Griff, geraten dann aber durch einen Fehler in Rückstand. Letztendlich haben nur durch einen Fehler verloren und das hat uns Punkte gekostet. Das ist sehr bitter. Ich möchte mich bei unseren Fans für die starke Unterstützung bedanken. Man merkt, dass wir ein junges Team sind. Wir müssen insgesamt erwachsener werden. So wie wir heute aufgetreten sind, müssen wir das auch im nächsten Spiel machen und die drei Punkte gegen Würzburg in München behalten."

Daniel Stendel (Trainer Hannover 96): "Meine Mannschaft hat eine Reaktion gezeigt, hat mit Leidenschaft und Willen dem Druck Stand gehalten. Dass man einfach 'schnipp' macht, ist das eine. Dass es so kommt, ist das andere. Wir sind froh über erkämpften 1:0-Sieg. Wir tun alles, um Erfolg zu haben. Wer das nicht gesehen hat, war nicht im Stadion."

Stefan Aigner (bei Sky): "Wir sind im Abstiegskampf, da müssen wir nur auf die Tabelle schauen. Wir haben drei Spiele in Folge verloren und müssen wieder punkten."

Sebastian Boenisch: Natürlich hält der Torwart ein paar Mal gut, aber wir müssen trotzdem mit einer Führung in die Pause gehen. Wenn wir ein Tor machen, dann läuft das Spiel ganz anders. Zu Beginn der 2. Halbzeit hat Hannover noch mehr aufgemacht und wir haben uns weitere gute Chancen herausgespielt. Aber wir müssen die Dinger auch machen. Dann fährst du mit einem Dreier nach Hause.

Kai Bülow: " Wir waren über die 90 Minuten die bessere Mannschaft, machen einen Fehler in der Defensive und werden dafür eiskalt bestraft. Und vorne sind wir einfach nicht kaltschnäuzig genug. Das ist ganz bitter."

Stefan Ortega: Bis zum Tor haben wir gut gespielt. Es war nicht zu sehen, wer die Heim- und wer die Auswärts-Mannschaft ist. Wir hätten einfach die Dinger machen müssen. Mit dem Gegentreffer hat sich das Spiel komplett geändert. Unsere Situation ist  alles andere als rosig. Trainerteam und Mannschaft arbeiten sehr hart, es hat auch vieles funktioniert, was wir geübt haben. Aber wir müssen uns endlich auch mal dafür belohnen."

 

63 Kommentare