TSV 1860 Transfergerücht Ex-Bayer Rankovic zu den Löwen?

Hier machte Vladimir Rankovic im Trikot von Erzgebirge Aue Bekanntschaft mit Löwen-Stürmer Rodri. Foto: Claus Cremer

Der TSV 1860 hat laut eines Medienberichts Interesse an Rechtsverteidiger Vladimir Rankovic von Hannover 96. "1860 wäre eine gute Option für den Jungen", sagt sein Sportdirektor

München - Anderthalb Wochen befindet sich der TSV 1860 bereits in der Vorbereitung, Neuzugänge sind aber noch nicht aufgeschlagen an der Grünwalder Straße. Trainer Torsten Fröhling wartet somit weiterhin auf die geforderten Verstärkungen. Immerhin: Jetzt sind neue Namen aufgetaucht, die mit den Löwen in Verbindung gebracht werden.

Einer davon: Vladimir Rankovic. Der 22-Jährige kickte schon für den FC Bayern, durfte auch mehrfach bei Pep Guardiola mittrainieren. 2014 wechelte er nach Hannover, konnte sich dort aber nicht durchsetzen. Schließlich wurde er an Zweitliga-Absteiger Erzgebirge Aue ausgeliehen, kam dort zu elf Einsätzen.

Jetzt könnte der Rechtsverteidiger zu den Löwen wechseln. "1860 wäre eine gute Option für ihn", sagte auch 96-Sportdirektor Dirk Dufner zur "Bild". Löwen-Sportchef Gerhard Poschner hatte zuletzt auch Mensur Mujdza vom SC Freiburg auf dieser Position auf dem Zettel.

Der "Kicker" bringt außerdem weitere Namen ins Spiel: So könnten Peniel Mlapa (die AZ berichtete) oder alternativ Stefan Mugosa oder Lennart Thy kommen - wie der Ex-Löwe beides Stürmer.

 

6 Kommentare