TSV 1860 Trainer und fünf Spieler auf Reisen

Der U19-Nationalspieler Kevin Volland traf für die Löwen zuletzt regelmäßig Foto: Rauchensteiner/Augenklick

Die Trainingsgruppe des TSV 1860 am Montag war überschaubar. Gleich fünf Spieler fehlten wegen Länderspielabstellungen; und ihr Trainer bildete sich fort.

 

MÜNCHEN - Noch braucht man sich um die Löwen-Profis keine Sorgen zu machen. Dass am Montagmorgen gleich eine ganze Reihe an Spielern beim Training fehlte, hatte nichts mit fluchtartigem Verhalten zu tun; vielmehr stehen um das kommende Wochenende herum Länderspiele an, und gleich fünf Spieler der Löwen wurden einberufen.

Neben Chefcoach Reiner Maurer, der am Montag in Frankfurt zu einer Trainerfortbildung weilte, fehlten bei den Sechzgern am Montag: Stefan Bell, der trotz seiner aktuellen Verletzung zur U21-Nationalmannschaft reiste. Christopher Schindler, der erstmals in die U21 berufen wurde. Die beiden U19-Auswahlspieler Kevin Volland und Daniel Hofstetter. Sowie Ungarns Nationalkeeper Gabor Kiraly.

Das deutsche U21-Team spielt am Freitag im holländischen Sittard gegen die Niederlande und am Dienstag kommender Woche in Kassel gegen Italien. Für die U19-Spieler steht am Dienstag ein Leistungstest in Saarbrücken an, am Freitag geht's in Völklingen gegen Belgien und am Dienstag kommender Woche in Homburg gegen die Ukraine. Für Kiraly und seine gut in die Qualifikation für die Euro 2012 gestarteten Ungarn geht's in den kommenden Tagen richtig rund. Gleich zwei Mal muss der Tabellenzweite der Qualifikationsgruppe E innerhalb von vier Tagen gegen die Niederlande spielen. Erst am 25. März in Budapest, dann am 29. März in Amsterdam.

0 Kommentare