TSV 1860 sucht Stürmer Poschner: "Ich werde nicht nervös"

Sportidrektor Gerhard Poschner (re.) und Löwen-Coach Ricardo Moniz. Foto: imago

Sportdirektor Gerhard Poschner spricht in der Bildzeitung über den misslungenen Saisonstart und erklärt, warum er sich dennoch keine Sorgen um den Kader macht.

 

München - Noch gut eine Woche ist das Transferfenster geöffnet und die Löwen suchen weiterhin noch mindestens einen Stürmer.  Gerhard Poschner lässt sich deswegen offenbar nicht aus der Ruhe bringen:

„Ich würde mir große Sorgen machen, wenn wir keine Qualität im Kader hätten. Aber das ist nicht der Fall“ meinte der Sportdirektor in der Bild.

Für Poschner stimmt zumindest die Qualität im Sturm, die Gründe für den Fehlstart sieht er woanders: „Uns fehlen aktuell die Stabilität und die Balance.

Deshalb haben wir fünf Punkte zu wenig – drei aus Kaiserslautern und zwei aus Heidenheim.“

Momentan befinden sich die Löwen folgerichtig mit nur einem Punkt auf Tabellenplatz 17.

„Natürlich bin ich nicht zufrieden, aber ich werde nicht nervös. Ich wehre mich dagegen, alles schwarz zu sehen. Dafür gibt es keinen Grund“, so der Sportdirektor.

 

36 Kommentare