TSV 1860 sucht neue Spieler Bericht: Kreuzer beobachtet Außenverteidiger, auch Bremer im Gespräch

Viel Arbeit für Oliver Kreuzer. Zwei Verteidiger sollen auf dem Zettel der Löwen stehen. Foto: sampics/Augenklick

Wann steht das Löwen-Team für die kommende Zweitligasaison? Die Planungen der Sechzger ziehen sich, weil noch immer kein neuer Cheftrainer vorgestellt ist. Einem Medienbericht zufolge ist Oliver Kreuzer an einem Albaner dran, auch ein Profi von Werder Bremen wird gehandelt.

 

München - Er sei zuversichtlich, eine Mannschaft aufstellen zu können, die um einen Mittelfeldplatz der 2. Liga spielt.

Das sagte Löwen-Sportchef Oliver Kreuzer vor Wochen. Einen Zugang konnte er seither nicht vermelden. Dabei ist der einstige Bayern-Profi permanent unterwegs, führt reichlich Gespräche, sondiert den Markt.

Spieler von Basel im Fokus

Wie die „Bild“ berichtet, beobachtete der 50-Jährige am Sonntag zum wiederholten Male Linksverteidiger Naser Aliji beim 3:1 der Albaner im Test gegen Katar. Bisher kam zumindest öffentlich aber noch keine Bewegung ins Werben um den 22-jährigen Profi vom Schweizer Meister FC Basel.

Ein weiterer Kandidat für den TSV 1860 soll demnach Marnon Busch von Werder Bremen sein. Dem Bericht zufolge streben die Sechzger wie schon bei Levent Aycicek ein Leihgeschäft mit den Hanseaten an. Der 21-jährige Busch kam für Werder in der Bundesliga bisher neun Mal zum Einsatz, erzielte beim 1:2 beim VfL Wolfsburg im September 2014 sein bisher einziges Bundesligator.

Stagnation bei Busch

Seither stagnierte der Rechtsverteidiger aber in seiner Entwicklung. In der vergangenen Saison spielte Busch ausschließlich in der zweiten Mannschaft der Werderaner in der 3. Liga. Eine Leihe nach Giesing könnte ihm, wie schon bei Aycicek geschehen, neuen Schub verleihen.

Kreuzer treibt die Kaderplanungen voran, die Zeit wird langsam knapp für den Sportchef der Sechzger. In knapp drei Wochen soll die Vorbereitung auf die kommende Saison losgehen. Es bleibt viel zu tun.

 

29 Kommentare