TSV 1860 siegt gegen VfR Garching 1860-Trainer Bierofka: "Zufriedenheit ist Stillstand"

, aktualisiert am 24.03.2018 - 08:25 Uhr
Daniel Bierofka war mit der Leistung seiner Löwen größtenteils zufrieden. Foto: imago/Sven Simon

Der TSV 1860 hat am Freitagabend gegen den VfR Garching zwar erneut lange nicht geglänzt, aber einen ungefährdeten 4:1-Sieg eingefahren. Das sagen Trainer Daniel Bierofka und seine Akteure zum siebten Heimsieg in Folge.

 

München - Viertes Heimspiel hintereinander, vierter Sieg: Der TSV 1860 hat sich auch gegen den VfR Garching keine Blöße gegeben und mit 4:1 gewonnen. Trainer Daniel Bierofka erkannte dabei eine Leistungssteigerung, wenngleich die Löwen auch nicht glänzen konnten.

Hier gibt es die Stimmen zum Spiel:

Eric Weeger: "Es ist daheim immer schön zu siegen. Unsere Standard-Stärke war gut als Türöffner. Natürlich gaben wir jetzt einen Vorsprung. Das Polster fühlt sich gut an, ist aber noch ein bisschen trügerisch. Da müssen wir noch dranbleiben."

Michael Görlitz: erstes Pflichtspiel seit Mai

Michael Görlitz: "Das fühlt sich geil an. Letztes Pflichtspiel war im Mai, da freut mich sehr, dass es endlich soweit war. Wenn wir so spielen wie heute, brauchen wir keine Angst vor der Konkurrenz haben. Wir haben gut begonnen, hatten dann einen Knick drin, aber es war eine kompakte Leistung. Wir sind bissig und bei Standards eine Macht. Der Trainer wird schon dafür sorgen, dass wir auf dem Boden bleiben. Egal, wo mich der Trainer aufstellt - ich bin froh wenn ich kicken darf und freue mich über jede Minute."

Marco Hiller: "Wir haben es ganz gut gemacht. Wir haben wenig zugelassen. Das Gegentor ärgert mich, aber die Aktion vorher kann man abpfeifen. Wir haben es selbst in der Hand, ob wir Meister werden und werden sehen, wo wir am Ende stehen."

Daniel Bierofka: Meisterschafts-Gratulationen, wenn...

Daniel Bierofka (Trainer TSV 1860) über...

...das Spiel: "Beide Mannschaften haben sich nichts geschenkt. Gut, dass wir aus den Standards die Tore gemacht haben. Für uns ist es in dieser Phase sehr wichtig, dass wir unsere Heimspiele gewinnen und vorlegen. Was mir sehr gut gefallen hat: die Leidenschaft, mit der wir gespielt haben. Ich habe nach dem Spiel gegen Unterföhring gesagt: Wir dürfen Fehler machen, aber wir müssen mit eine höheren Intensität spielen. Ich habe es heute schon besser gesehen."

...die Meisterschaft: "Man kann mir zur Meisterschaft gratulieren, wenn uns keine Mannschaft mehr einholen kann. Zufriedenheit ist für mich Stillstand. Mir müssen gierig und scharf bleiben. Fürth wird wieder ein sehr schwerer Gegner für uns. Wir wissen, was auf uns zukommt in den nächsten Spielen nicht auslassen, sondern kommen die anderen Mannschaften wieder heran."

Bierofka: Neulöwe Görlitz braucht noch Zeit

...über Michael Görlitz: "Grundsätzlich war es wichtig, dass er reingekommen ist, die Atmosphäre aufgesaugt hat. Wir müssen in den kommenden Wochen arbeiten, um ihn da hin zu bekommen, wo er hin möchte und wo wir ihn hinhaben wollen."

Daniel Weber (Trainer VfR Garching): "Mir fällt es gerade noch ein bisschen schwer. Wenn man hierherkommt, muss man manchmal ein bisschen demütig sein. Wir waren aber wahnsinnig gierig und haben es nicht geschafft, die wichtigen Situationen richtig zu verteidigen. Spieler wie Mölders oder Mauersberger sind einfach nicht zu verteidigen, da hat eine Amateurmannschaft nichts verloren.

Wir haben es am Anfang gut gemacht. Schade, dass das 1:1 nicht fällt, dann kriegen wir ein richtig schönes Spielchen. Nach dem 3:0 war das Spiel schon abgegeben. In der zweiten Halbzeit haben wir noch mutiger Fußball gespielt. Die Leistung fußballerisch gibt mir sehr viel Hoffnung für die nächsten Wochen, das Ergebnis ist bitter. Ich muss gratulieren. Mit einer solchen Standardstärke gewinnt man die Meisterschaft - und wahrscheinlich auch den Aufstieg."

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading