TSV 1860 Nur Stahl bleibt daheim

Fehlt vier Wochen verletzt: Dominik Stahl. Foto: sampics / Augenklick

Friedhelm Funkel, der neue Trainer des TSV 1860, nimmt zum Spiel beim VfR Aalen 19 Spieler mit. Nur einen lässt er am Freitag daheim.

 

München Friedhelm Funkel trat die Reise zu seinem ersten Spiel als Löwen-Trainer am Donnerstag mit 19 Akteuren an. Also einem Spieler zu viel. Für die Partie beim VfR Aalen (Freitag, 18.30 Uhr) muss der 59-Jährige noch einen Mann aus dem Kader streichen. „Ich wollte niemanden daheim lassen. Das hätte keiner verdient gehabt.“ Einzig Dominik Stahl stieg gestern nicht in den Bus. „Wir haben zusammen entschieden, dass ein Einsatz für ihn noch zu früh kommt. Dominik fehlen noch ein paar Prozent. Das hat er mir selbst ganz offen und ehrlich gesagt“, sagte Funkel. Anfang August hatte sich Stahl eine Verletzung am Lendenwirbel zugezogen, wird am Freitag in München individuell trainieren.

 

2 Kommentare