TSV 1860 Neu-Löwe Rama: "Kann der Mannschaft noch mehr helfen"

Valdet Rama ist albanischer Nationalspieler. Foto: facebook/tsv1860

Löwen-Stürmer Valdet Rama ist mit seinem Einstand beim TSV 1860 zufrieden, verspricht aber noch eine Steigerung: "Bin noch nicht bei 100 Prozent"

 

München - Im Masskrugstemmen hatte Valdet Rama gegen EHC-Profi Yannic Seidenberg den Kürzeren gezogen. Beim Gaudi-Wettkampf "Wiesn-Champions 2014" musste der Neuzugang seine Oktoberfest-Qualitäten unter Beweis stellen. Er gewann zwar nicht, aber konnte immerhin ganz gut mithalten.

Bei seinem Debüt für die Löwen ging es Rama ähnlich: Beim 2:1-Auswärtssieg konnten die Löwen zum ersten Mal dreifach punkten, Trainer Ricardo Moniz ließ den Neu-Löwen direkt auf dem linken Flügel auflaufen und der zeigte gute Ansätze. "Ich bin bis jetzt sehr zufrieden, da ich keine große Vorbereitungszeit hatte. Das war  nicht einfach. Wichtig war aber, dass wir gewonnen haben."

Im Hinblick auf seine Fitness sagte der Albaner: "Ich werde weiter an mir arbeiten. Ich bin noch nicht bei 100 Prozent.Jetzt will ich richtig fit werden. Dann bin ich davon überzeugt, dass ich der Mannschaft noch mehr helfen kann!"

Am besten gleich am Samstag (13:30 Uhr) im Derby gegen den FC Ingolstadt - seinen Ex-Verein.

 

0 Kommentare