TSV 1860 Namensschild weg! Löwen-Profis sperren Nsereko aus

Will einen Neuanfang: Savio Nsereko Foto: sampics

MÜNCHEN - Aus den Augen, aus dem Sinn? Der verschollene Löwen-Profi Savio Nsereko ist bei 1860 kein Thema mehr. Sogar das Namensschild des 21-Jährigen wurde in der Kabine entfernt.

 

Seit zwei Wochen ist Löwen-Profi Savio Nsereko nun schon verschollen. Von dem 21-Jährigen fehlt nach wie vor jede Spur. Während die Kollegen in der Mannschaft und auch Trainer Reiner Maurer am Anfang noch besorgt reagierten, dient der "Fall Nsereko" mittlerweile nur noch zur Belustigung innerhalb der Mannschaft.

Jeden Tag grüßt Maurer die wartenden Journalisten lächelnd mit den Worten: "Gibt's was neues vom Savio? Und täglich grüßt das Murmeltier, oder?" Sportlich spielt Nsereko in Maurers Planungen ohnehin keine Rolle mehr. Und die Mannschaft? Auch Bierofka und Co. haben sich inzwischen von dem Problem-Löwen abgewendet.

Jetzt haben die Spieler Nsereko sogar ausgesperrt. Mittelfeldspieler Stefan Aigner sagte: "Jeder Spieler hat in der Kabine einen Spind mit seinem Namensschild. An Savios Spind hängt kein Schild mehr."

Die Kollegen haben es wohl abgenommen. Wer es war, wollte Aigner nicht verraten. "Es ist nicht so, dass wir uns über Savio lustig machen, aber er hat sich ja bei keinem gemeldet", so Aigner, der dann noch hinzufügt, dass eine Rückkehr für Nsereko immer schwieriger werden würde. "Sollte er mal wieder auftauchen, wird es schwer sein, ihn wieder zu integrieren."

Reinhard Franke

 

0 Kommentare