TSV 1860 München Rakic: Sieben Tore gegen Marktoberdorf

Er war in Trefferlaune: Djordje Rakic schoss gleich sieben Tore. Foto: m.i.s.

In der laufenden Zweitligasaison hat er noch nicht eine einzige Minute absolviert. Im Testspiel beim TSV Marktoberdorf sorgte Djordje Rakic jedoch für viel Aufsehen. Gleich sieben Mal traf der Serbe beim souveränen 11:1 (4:1)-Sieg gegen den Bezirksoberligisten.

 

Marktoberdorf - Auch, wenn der Gegner alles andere als übermächtig war: Für Rakic waren diese Treffer Balsam für die angekratzte Seele. Löwen-Trainer Reiner Maurer zeigte sich zufrieden und freute sich über den gelungenen Abend von Rakic. „Es war gut für seine Spielpraxis und natürlich umso besser, wenn er sich dann so anbietet.“ Das Endresultat wollte der Coach jedoch nicht überbewerten. „Das Ergebnis ist nicht so wichtig. Es war aber eine ordentliche Präsentation von uns.“ Dadurch, dass die Löwen am Vormittag noch Kraftübungen absolvierten, sei am Mittwoch nicht viel mehr zu erwarten gewesen.

Neben Rakic trafen - vor den Augen von FC Bayern-Legende Franz „Bulle“ Roth - Kevin Volland (drei Mal) und Nachwuchsspieler Daniel Jais, der kurz vor Ende der Partie verletzungsbedingt ausgewechselt wurde.

Für Kevin Volland war es ein ganz besonderes Spiel, da es für ihn eine Rückkehr in seinen Heimatort war. Dass ihm dabei ein gleich ein lupenreiner Hattrick gelang, passte für den 19 Jahre alten Stürmer perfekt ins Bild.

 

3 Kommentare