Beide Vereine einverstanden Löwen-Heimspiel gegen VfR Garching vorverlegt

Muss einen Tag früher gegen Garching ran: Markus Ziereis vom TSV 1860 München. Foto: Rauchensteiner/Augenklick

Der Bayerische Fußballverband (BFV) hat das Heimspiel des TSV 1860 gegen den VfR Garching nach Absprache mit den beiden Vereinen um einen Tag vorverlegt.

 

München - Änderung im Terminkalender der Löwen: Das Bayerische Fußballverband (BFV) hat das Heimspiel des TSV 1860 gegen den VfR Garching neu terminiert, und zwar um einen Tag vorverlegt.

Die Partie im Grünwalder Stadion findet nun nicht mehr am Samstag, den 24. März, um 14 Uhr statt, sondern bereits am Freitag, den 23. März (Anstoß: 19 Uhr). Wie der BFV erklärt, erfolgt die Vorverlegung aus organisatorischen Gründen aufgrund von Streckensperrungen im öffentlichen Nahverkehr.

Auch die Sicherheit betroffen

Diese hätten auch Einfluss auf die Sicherheit der Anhänger bei der Anreise. Nach dem Garching-Spiel haben die Sechzger inklusive des Totopokal-Viertelfinales bei der SpVgg Oberfranken Bayreuth noch acht Partien zu bestreiten.

Dazu kommt noch das bereits ausgeloste Pokal-Halbfinale gegen den TSV 1860 Rosenheim, sollte die Elf von Trainer Daniel Bierofka das Viertelfinale siegreich gestalten - und die Aufstiegsrelegation zur Dritten Liga, wenn die Sechzger Meister werden.

 

9 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading