TSV 1860 München Kagelmacher: "Wir müssen in Aue alles geben"

Gary Kagelmacher bei der PK am Mittwoch Foto: LV

"Ich kann mich noch weiter steigern", verspricht Gary Kagelmacher am Mittwoch. Sein Trainer will sich hingegen noch nicht festlegen, ob sein Innenverteidiger gegen Aue spielen wird.

 

München - Markus von Ahlen hat die Qual der Wahl. Beim Spiel in Aue muss er sich in der Innenverteidigung wieder zwischen dem wiedergenesenen Kai Bülow und Gary Kagelmacher entscheiden.

Letzterer will seinen Stammplatz nicht kampflos hergeben. „Ich habe sehr gut trainiert. Aber wir haben vier gute Innenverteidiger. Der Trainer muss jetzt entscheiden, wer spielt."

Der Uruguayer kam zuletzt immer besser in Tritt. „Ich war nicht zu 100 Prozent fit. Erst in den letzten zwei, drei Spielen lief es persönlich besser für mich. Aber ich kann mich noch weiter steigern. Das weiß ich!" versprach Kagelmacher.

Viele Gegentore haben die Löwen in den neun Spieltagen schon kassiert, doch in den letzten Spielen stand die Löwen hinten besser. „Wir waren die ersten sechs, sieben Spiele als Mannschaft nicht gut in der Defensivarbeit. Das hat sich zuletzt gebessert. Wir spielen kompakter und lassen weniger Räume zu", erklärte Kagelmacher.

„Jetzt müssen wir in Aue alles geben", meinte Kagelmacher, bei dem noch nicht feststeht, ob er wieder in der Startelf steht. "Es geht sehr eng auf allen Positionen zu", sagte von Ahlen nur, der sich noch nicht auf seine Innenverteidiger festlegen wollte.

 

4 Kommentare