TSV 1860 München Dominik Stahl und Stephan Hain wieder im Training

Musste nach einer schmerzhaften Kniestauchung lange pausieren: 1860-Abräumer Dominik Stahl. Foto: Imago

Mittelfeldspieler Dominik Stahl und Stürmer Stephan Hain werden dem TSV 1860 bald wieder zur Verfügung stehen: Beide kehrten ins Mannschaftstraining zurück.

 

München - Was für ein Pech: Dominik Stahl verpasste aufgrund einer schmerzhaften Kniestauchung die komplette Vorbereitung und die ersten fünf Zweitliga-Auftritte des TSV 1860. Rund drei Monate musste der Abräumer pausieren, konnte zuletzt zumindest regelmäßig Laufeinheiten absolvieren.

Jetzt kehrte Stahl wieder ins Mannschaftstraining zurück. Am Mittwoch stand der 26-Jährige bei der Trainingseinheit um 10 Uhr auf dem Platz. Es ist ihm zu wünschen, dass er bald wieder sein Comeback feiern kann.

Im Löwen-Mittelfeld muss sich der in der letzte Saison noch gesetzte Stahl nun mit den spanischen Neuzugängen Ilie Sanchez und Edu Bedia sowie dem wiedererstarkten Yannick Stark um einen Stammplatz duellieren. Bisher hatte Stahl fast nur die Gelegenheit, sich dem neuen Löwen-Trainer Ricardo Moniz durch Reha-Fleiß zu empfehlen - das wird sich nun ändern.

Auch ein zweiter lange verletzter Löwe darf sein Comeback feiern: Stephan Hain. Der 25-Jährige musste aufgrund eines Knochenödems mehrere Monate pausieren. Im Sturm ist es für Hain nach den Verpflichtungen von Okotie und Rodri ebenfalls eng geworden. Nun stehen Trainer Ricardo Moniz erstmals alle 31 Spieler des erweiterten Kaders der Löwen zuv Verfügung.

3 Kommentare