TSV 1860 München Degradierte bleiben vorerst bei der U21

Degradiert: Die Partylöwen Daniel Adlung, Yannick Stark, Julian Weigl, und Gabor Kiraly bei der U21. Foto: Matthias Eicher

Löwen-Trainer Ricardo Moniz hat sich festgelegt: Die degradierten Spieler werden vorerst nicht zu den Profis zurückgeholt. "Der Zeitraum bleibt offen"

 

München - Die Party-Löwen mussten am Mittwoch-Vormittag zum ersten Mal mit der U21 ran: Daniel Adlung, Yannick Stark, Julian Weigl und Gabor Kiraly trainierten unter Amateure-Coach Torsten Fröhling.

Nur Ersatz-Keeper Vitus Eicher musste lediglich zum Auslaufen, da er am gestrigen Dienstag mit dem TSV 1860 II gegen den FC Bayern II das kleine Münchner Derby gespielt hatte. Die kleinen Löwen verloren 1:3.

Trainer Ricardo Moniz denke auch an den nächsten Tagen nicht daran, die abgeschobenen Spieler zu begnadigen: "Nein", sagte Moniz, "der Zeitraum bleibt offen. An diese Sache will ich momentan nicht denken."

 

26 Kommentare