TSV 1860 Löwen verpassen Sieg in Paderborn

Die Bilder vom Spiel in Paderborn Foto: dpa

Wenig Druck auf den Gegner und zum Schluss wegen Foulspiel in der Unterzahl: Für die Löwen reichte es in Paderborn nur zum Remis.

 

Paderborn – Der SC Paderborn hat den Anschluss an den dritten Tabellenplatz in der 2. Fußball-Bundesliga verpasst und wartet nun schon seit fünf Spielen auf einen Sieg. Die Ostwestfalen kamen am Sonntag gegen den Tabellennachbarn TSV 1860 über ein 2:2 (0:1) nicht hinaus und bleiben Fünfter.

Die Löwen haben ihre wohl letzte Chance auf den dritten Tabellenplatz verspielt. Vor 11 466 Zuschauern in der Energieteam-Arena trafen Nick Proschwitz (66./Foulelfmeter) und Enis Alushi (85.) für Paderborn, Djordje Rakic (27.) und Kevin Volland (72.) für München. Münchens Kai Bülow sah wegen einer Notbremse die Rote Karte (65.).

In einer ausgeglichenen Partie präsentierten sich die Gäste abgeklärter und cleverer. Einen Angriff über die rechte Seite verwandelte Rakic per Direktabnahme nach Flanke von Benjamin Lauth zum 1:0 (27.). Torjäger Volland scheiterte kurz darauf an SC-Torhüter Lukas Kruse.

Per Elfmeter erzielte Proschwitz den Ausgleich, Münchens Kai Bülow sah zuvor die Rote Karte (65.). Volland gelang die 2:1-Führung für 1860, ehe Alushi den 2:2-Ausgleich schaffte.

 

19 Kommentare