TSV 1860 Kreuzer: Okotie-Abgang im Winter "auf gar keinen Fall"

1860-Oliver Kreuzer stellt klar: Einen Abgang des wichtigen Torjägers, dessen Vertrag im Sommer 2016 ausläuft, werde es nicht geben. Foto: dpa

Löwen-Sportchef Oliver Kreuzer hat allen Wechselgerüchten um Rubin Okotie im Winter eine Absage erteilt."Wir haben das große Ziel Klassenerhalt. Da brauchen wir einen starken, guten Rubin"

 

München - Rubin Okotie hat sich mit seinem Hattrick beim 4:4 in Paderborn und insgesamt vier Toren in den vergangenen beiden Spielern zuirück ins Rampenlicht geschossen. Kein Wunder also, dass kurz vor der Winterpause Wechselgerüchte auftauchen. Newcastle United ließ den Löwen-Stürmer in Paderborn beobachten, soll Interesse an einer Verpflichtung des Österreichers im Winter haben.

1860-Oliver Kreuzer stellt klar: Einen Abgang des wichtigen Torjägers, dessen Vertrag im Sommer 2016 ausläuft, werde es nicht geben. "Natürlich sind wir bestrebt mit dem Spieler zu verlängern, aber man muss schauen, wie sich die Situation entwickelt. Wir wollen Rubin auf gar keinen Fall in der Winterpause abgeben – unabhängig, ob er seinen Vertrag verlängert oder nicht", sagte Kreuzer zu "münchen.tv".

Der Sportchef begründet: "Die Aktualität ist viel wichtiger. Wir haben das große Ziel Klassenerhalt. Da brauchen wir einen starken, guten Rubin." Neuzugänge werde man dagegen nur bedingt verpflichten: "Wir haben leider eine lange Verletztenliste, ein Teil davon kommt in der Winterpause zurück. Das sind für mich zum Teil auch Neuzugänge. Natürlich machen wir uns Gedanken: Sollen wir was tun, können wir was tun? Es wird mit Sicherheit noch den ein oder anderen Austausch mit Benno Möhlmann geben. Es kann sein, dass wir nichts tun. Es kann aber auch sein, dass wir die Mannschaft auf ein oder zwei Positionen verstärken."

 

14 Kommentare