TSV 1860 in der Türkei Tagebuch aus Belek - Tag 5

Friedhelm Funkel in Belek. Foto: sampics / Stefan Matzke

Das Trainingslager des TSV 1860 München nähert sich in Belek der Endphase. An Tag 5 lässt Friedhelm Funkel seine Spieler zunächst leiden - und gibt ihnen dann frei.

 

Belek - Dieses Mal mussten alle ran. Um 7:15 Uhr schickte Löwen-Trainer Friedhelm Funkel am Freitag alle seine Spieler zu einer kurzen Laufeinheit. Dann ging es weiter zum Frühstück, ehe das Vormittags-Training anstand. Eine Einheit, die es in sich hatte. Funkel ließ seine Spieler bei Staffelläufen an die Grenze gehen. "Das war ganz schön anstrengend, vor allem bei diesem Wetter", sagte Markus Schwabl nach der Einheit zur AZ. Benny Lauth musste nach der Übung erst einmal wieder zu Kräften kommen, bevor er den Weg unter die Dusche antreten konnte.

Doch Lauth und Co hatten Glück. Für den Nachmittag gab Funkel seinen Spielern dann aber frei: "Das haben sich die Jungs nach dem Training am Morgen verdient."

Für die Spieler um Kapitän Guillermo Vallori die letzte Chance, nochmal das Wetter in Belek zu genießen. Ab Samstag kündigt sich eine deutliche Abkühlung und Regen an.

 

1 Kommentar